Kulturibo
Hämmerle
Bernd Kohlhepp - Er spielt alle Rollen in Schillers DIE RÄUBER und ist der Old Shatterhand im fulminanten WINNETOU IV-Spektakel mit Uli Boettcher. Er reist nach Nashville, nimmt dort eine Platte auf oder swingt mit der SWR BIG-Band. Und immer wieder verkörpert er auch den sagenhaften Herr Hämmerle, sei es gemeinsam mit Herrn Leibssle oder Solo als schwäbischster aller Presley-Interpreten in ELVIS- DER KING KEHRT ZURÜCK.

So auch diesmal.
Und nun ist es an der Zeit geheime Schubladen zu öffnen, und die mysteriösen Archive des Herrn Hämmerle zu lüften. In „Hämmerle - Privat“ erleben Sie hautnah, was es bedeutet, mit Herrn Hämmerle auf Du und Du zu sein.

Kohlhepp liest, spielt und singt aus Hämmerles ROCK AND ROLL TAGEBUCH, aus seinen GEHEIMEN AUFZEICHNUNGEN sowie DER SCHWÄBISCHEN WELTGESCHICHTE. Und all das dokumentiert logisch und nachvollziehbar, wie dieser Mann zu dem wurde, was er ist.

Der Mannheimer Morgen meint:
„Harter Stoff für die Lachmuskeln...“

Die Böblinger Kreiszeitung schreibt
„Wenn es diesen Hämmerle nicht gäbe, müsste man ihn erfinden...“

Bernd Kohlhepp
VVK: 18 € AK: 20 € Schüler/Studenten: 10 €
Swinging Jazzmen
Jazzfrühschoppen
Swinging Jazzmen
Die Swinging Jazzmen spielen einen mitreißenden Swing und Dixieland Jazz. Launige Texte, eingängiges Kollektivspiel und gekonnte Improvisationen bieten ein kurzweiliges Vergnügen. Bringen Sie gute Laune mit - für die Musik sorgen wir.
Eintritt frei
Christoph Soldan und die Schlesischen Kammersolisten
Von Mozart bis Stairway to Heaven
Christoph Soldan und die Schlesischen Kammersolisten
Die Schlesischen Kammersolisten sind eines der erfolgreichsten Streicherensembles Europas, das die Stimmführer der Schlesischen Philharmonie Kattowitz vereint. Die 5 ausgezeichneten Instrumentalisten, deren Ausbildung an verschiedenen Musikhochschulen in Polen und Deutschland stattfand, konzertierten seit 1993 in den bedeutendsten europäischen Musikfestivals.
Christoph Soldan ist künstlerischer Leiter mehrerer Konzertreihen und unterhält ein eigenes Theater in Dörzbach. Er war mit seinen Soloprogrammen bereits zwei mal in der Reihe "Klassik im Schloss" zu hören.

Was entsteht, wenn ein klassischer Musiker Hits aus den 60ér Jahren für sein eigenes Kammerensemble arrangiert? Äußerst liebevoll komponierte Stücke, in denen der Zuhörer sowohl die Ohrwürmer der Popmusik als auch große klassische Musik wiedererkennt! So beginnt eines der Werke beispielsweise mit Tschaikowskys Streicherserenade, wechselt dann zu „somebody to love“ von Queen und endet, indem es wieder zu Tschaikowsky zurückkehrt. Ein wahres Cross-Over-Projekt, das seinen Namen auch wirklich verdient. Und der Erfolg gibt dem Komponisten, Dariusz Zboch, und seinem Ensemble recht.
VVK 17 €, AK 20 €, Schüler/Studenten 10 €
Conexión Cubana
Latin, Buena Vista, Welt
Derzeit das Beste an Son-Cubano Gruppen, das Kuba zu bieten hat!
Conexión Cubana
Sie touren seit vielen Jahren weltweit und sind derzeit eine der gefragtesten, aufstrebenden Son Cubano Gruppen.
In Kuba selbst ist die Band in aller Munde: „Conexión Cubana“ begeistern mit ihrer Spielfreude und ihrem Ideenreichtum aber auch durch erstklassige kubanische Musiker. Überschäumende Lebensfreude gepaart mit traditionellem Son Cubano macht diese Gruppe so erfolgreich. Bandchef Nicolás Sirgado ist einer der gefragtesten Komponisten und Arrangeure aus Havanna. Unzählige Platten- und etliche Fernsehproduktionen stammen aus seiner Feder.
Bei seinem eigenen Projekt „Conexión Cubana“ ist er Leader und der Bassist. Nach fünf Europatourneen mit Luis Frank unter dem Namen „Soneros de Verdad“ hat er sich jetzt den legendären Sänger William Borrego Rodriguez ins Boot geholt. Der hat zuvor mit Größen wie Pancho Amat, Silvio Rodriguez, Pablo Milanes, Diego „El Cigalo“, Barbarito Torres oder Andy Montañez zusammengearbeitet und ist einer der ganz großen Sänger aus Kuba.

VVK 18€, AK 20€, Schüler/Studenten 10€
Offene Kulturkneipe: Scream
It´s only Rock ´n´ Roll, but I like it
Offene Kulturkneipe:  Scream
Die im Raum Pfaffenhofen/Bayern bekannte Coverband ist jetzt auch im Schwabenland on Tour und begeistert ihr Publikum durch ein abwechslungsreiches Programm zwischen Rock, Pop und Rock´n´Roll. Mit Evergreens und aktuellen Charts von den Rolling Stones bzw. den Beatles über Bruce Springsteen, Elvis Presley und Queen bis hin zu Robbie Williams, Pink und den Toten Hosen ist Scream ein Garant für gute Stimmung bei „jung und alt“ - vom ersten bis zum letzten Song.
Lassen Sie sich von der Stimme und guten Laune des Frontsängers Martin Uttich, den Gitarrensoli von Markus Röll und der perfekt abgestimmten Rhythmusgruppe mit Dirk Eichler am Bass und Steffen Krieg am Schlagzeug mitreißen und erleben Sie einen musikalischen Abend mit vielen bekannten Stücken von den Sechzigern bis heute.
Es wird kein Eintritt verlangt, sondern am Ende mit dem Kulturkorb für die Künstler gesammelt.
Form und Farbe
Eröffnung 44. Form und Farbe Ausstellung
Form und Farbe
Heimische und regionale Künstler und Kunsthandwerker zeigen in dieser traditionellen Ausstellung ihre Arbeiten.
Eröffnung mit Musik und Wein der Bottwartaler Winzer am Mitwoch den 06.11. um 20 Uhr
Ausstellung bis einschl. So. 10.11.2019
Schirmherr: Gemeinde Oberstenfeld
Eintritt frei
Bodecker & Neander
Mit ihrem fulminanten Bildertheater voller Magie, feinstem Humor, optischen Illusionen, Emotionen und Musik reißen sie zu wahren Begeisterungsstürmen hin.
Ohne Worte und fast ohne Requisiten versetzen sie das Publikum in Vibration und Resonanz. Tränen des Lachens und der Rührung sind selten so nah.
Ob Theaterfreund oder überzeugter Nicht-Theatergänger, älteres Semester, mitten im Leben stehend oder Kind: Dieses Theatererlebnis reißt alle mit.
Bodecker & Neander aus Berlin - die Bühnenpartner von Marcel Marceau - begeistern seit 20 Jahren mit ihrem visuellen Theater Presse wie Publikum in über 30 Ländern.
Sie sind die Meister der stillen Kunst, international gefeiert und 2019 bei uns in Oberstenfeld zu sehen.
Regie: Lionel Ménard

VVK 17 €, AK 19 €, Schüler/Studenten 10 €
Uwe Steimle
Heimatstunde
Neues vom Zauberer von Ost
Uwe Steimle
Der äußerst vielseitige UWE STEIMLE (Kino-Held, mit eigener TV-Sendung "Steimles Welt-Kulturerbe" und ausgewiesener Bestseller-Autor) präsentiert sein neues Kabarett-Programm mit neuen Texten und viel Spielwitz nach seinem gleichnamigen Buch „Heimatstunde”.

Aus dem Osten kommt das Licht - und UWE STEIMLE erklärt uns, warum. Er beschreibt sich gerne als den größten Kleinbürger. Mit seiner lakonischen Art und seiner feinen Ironie hat sich UWE STEIMLE ein treues Publikum erobert.

Nach seinem erfolgreichen Buch und Programm „Meine Oma, Marx und Jesus Christus” legt er nun mit „Heimatkunde” nach: "Jetzt, wo die Zukunft Wirklichkeit wird … haben wir in Wirklichkeit keine Zukunft mehr."

Lassen wir uns wieder gefangen nehmen vom Zauberer von Ost, der es wie kaum ein anderer schafft, scharfzüngig und zugleich charmant den Finger in die zahlreichen westöstlichen Wunden zu legen. Eine Interpretation der Welt nach 1989 – neue Geschichten von UWE STEIMLE. Scharfzüngig und charmant, liebenswert und skurril, lakonisch und authentisch. Und getragen vom Bemühen, Brücken zu bauen.

Die Presse schreibt: "Mit einem gewissen Herkunftsstolz singt STEIMLE ein Loblied auf die Provinz. Denn nicht als 'global Player' versteht er sich, 'sondern als Lokalakteur, Provinzknaller, Dialekt liebender Eigenbrötler, der die Fantasie zum Atmen braucht.' "
22 € VVK, 24 € AK, Schüler/Studenten 12 €
Friedel Kehrer
Schwäbisch em Oxa
Lacha isch xond
Friedel Kehrer
Friedel Kehrer, die Hälfte der Bronnweiler Weiber macht seit drei Jahrzehnten schwäbisches Kabarett, deftig bis derb. Als schwäbische Liedermacherin verarbeitet sie die Sonnenseiten und die Schattenseiten des Lebens musikalisch. Fröhliche und heimatverbundene Lieder und Kurzgeschichten die ihrer Feder entstammen werden diesen Abend aber ebenso bereichern. Durch ihre humorvolle Schlagfertigkeit und Wortgewandtheit wird sie den Abend zu einem schwäbischen Höhepunkt machen.

Schwäbisch isch onser Muddersproch, schwätzed des wos goahd, damids ned onderganga duad.
Ond a bissle Musik isch au drbei!
Äbbes rächts zom ässa gibts nadierlich au!

Karten im Vorverkauf in der Bücherstube Oechsle, Oberstenfeld
und im Gasthof Ochsen, Prevorst
Beginn 20 Uhr - 19 Uhr damit ihr no was essa kennet
VVK: 9€; AK 10€
Junge Kulturkneipe mit Superwiser
Alternative-Rock
Junge Kulturkneipe mit Superwiser
Die Geschichte der Band Superwiser begann 2005 mit dem Beschluss dreier Jungs, eine Band zu gründen. Zwei dieser Jungs mussten sich erst einmal entscheiden, was für ein Instrument sie lernen wollten. Dann wurde geprobt, gecovert, schließlich eigene Songs geschrieben.

Inzwischen haben Superwiser zwei Musikvideos veröffentlicht, zwei Alben und eine EP aufgenommen und weit über 100 Konzerte in Deutschland und den USA gespielt.
Wie jedes Jahr am Weihnachtsmarktabend laden sich die Alternative-Rocker viele musikalische Gäste ein und präsentieren ihre altbekannten und neuen Stücke im einmaligen akustischen Klanggewand.

Superwiser sind:
Daniel Oesterle - Gesang, Gitarre
Marius Schopf - Gitarre
Siggi Schnarbus - Bass
Max Hertfelder - Schlagzeug
Es wird kein Eintritt verlangt, sondern am Ende mit dem Kulturkorb für die Künstler gesammelt.
Liza Kos
"Was glaub' ich, wer ich bin?!"
Liza Kos
Liza Kos kommt aus Moskau. Mit 15 zieht sie mit ihren Eltern aufs Land – nach Deutschland. Hier will und muss sie sich integrieren und lernt die Landessprache, die sie auch bald perfekt beherrscht: Türkisch! Nach vier Jahren unterm Kopftuch, hängt sie dieses an den Nagel und beschließt eine „richtige Deutsche“ zu werden. Um dies zu erreichen und die Integration endlich abzuschließen meldet sie sich in Aachen in einem Karnevalsverein an und beginnt Öcher Platt zu lernen.

„Was glaub' ich, wer ich bin?!“ ist ein vielschichtiges Kabarett-Comedy Programm, das u.a. Liza Kos' eigene und eigentümliche Integration erzählt. Sei es über ihr Herkunftsland Russland, die Türkei oder ihre Wahlheimatland Deutschland.

Die Bühne ist Ihre Welt, in der sie sich herrlich erfrischend austobt und trocken-humorvoll, augenzwinkernd und mit Leichtigkeit mit vorherrschenden Klischees spielt. Denn die kennt Liza zu genüge. Schlagfertig und mit verblüffenden Wendungen spielt die Wahlaachenerin mit ihren drei Identitäten und dem Selbstverständnis der Frau. „Von Minirock und weiße Stiefel tragenden Russinnen, die Wodka trinken, über Türkinnen, die ihren Mann von hinten im Auge behalten, zu mülltrennenden Deutschen, wird jede Nation durch den Kakao gezogen.“

Durch ihre „integrationsbedingte Persönlichkeitsspaltung“ schlüpft das Multi-Kultitalent gekonnt in verschiedene Rollen und bietet einen unterhaltsamen Mix aus Persiflage, Parodie und Liedern. Ein Programm voller Überraschungen und Kontraste.
VVK: 18€, AK: 20€, Schüler/Studenten: 10€
Die Magier
Die Magier 3.0
Die erfolgreichste Magic Show Deutschlands kommt nach Oberstenfeld
Die Magier
Das Erfolgskonzept von Christopher Köhler ist nicht zu stoppen! Nach zwei großen Deutschland Touren und tausenden begeisterten Zuschauern kommen sie zurück: DIE MAGIER!
Überzeugen Sie sich selbst davon wie unterschiedlich und facettenreich Magie in Deutschland sein kann. Zum Träumen schön. Zum Schaudern bizarr. Zum Schreien witzig. Diese Show ist einmalig und so ist auch jeder Abend. Das Publikum wird aktiv in die Show eingebunden und garantiert damit unglaubliche und atemberaubende Momente, die so nie wieder geschehen werden.
Seien Sie dabei, wenn Zauberkunst, Comedy & Improvisation aufeinandertreffen und somit für einen Abend sorgen, den Sie so garantiert noch nicht erlebt haben.
Erleben Sie die dritte Show von DIE MAGIER, die so nah und intim wie keine andere Bühnenshow ist.

Das sind DIE MAGIER 3.0:

CHRISTOPHER KÖHLER ist "DER LUSTIGE",
MARCO WEISSENBERG ist "DAS WUNDERKIND",
LARS RUTH ist "MENTALIST".

Trailer auf Youtube
VVK 25€, AK 30€, Schüler/Studenten 13€
Serhat Doğan
Glücklicher Türke aus Bodenhaltung
Serhat Doğan
Serhat Dogan hat sein Glück gefunden - und zwar da, wo es am unwahrscheinlichsten ist: Als Fahrschüler im Dauerstau rund um Köln, als Animateur unter ftnessbegeisterten deutschen Rentnern in Antalya und als unfreiwilliger Sextourist in Amsterdam. Und dabei hat er wieder einmal festgestellt: Deutschland ist vielleicht nicht das schönste Land der Welt - aber auf jeden Fall das lustigste.

Obwohl Serhat Dogan inzwischen seit vielen Jahren in Deutschland lebt, bleibt dem gebürtigen Türken Vieles immer noch ein Rätsel. Zum Beispiel: Warum gibt es eigentlich Fahrschulen? Wo doch in der Türkei jeder Mann von Geburt an weiß, worauf es beim Autofahren ankommt: Den Fuß niemals vom Gaspedal nehmen und sich nicht von Nebensächlichkeiten aufhalten lassen - zum Beispiel rote Ampeln, Zebrastreifen oder Fußgänger. Noch rätselhafter: Wenn Menschen es schafen, ihren Urlaub auf die Minute perfekt durchzuplanen, warum fahren sie dann zuhause mit der Deutschen Bahn?

Und schließlich das größte aller Geheimnisse:
Warum versuchen deutsche Männer hartnäckig tanzen zu lernen – obwohl das nie im Leben klappen kann? In einem wahren Gagfeuerwerk berichtet Serhat über seine Probleme in Deutschland seinen türkischen Mann zu stehen und darüber was er in den letzten Jahren über das Leben in seiner neuen Heimat gelernt hat. Zum Beispiel wie schwierig Frauenaufreißen sein kann - vor allem, wenn man es dummerweise auf dem Christopher Street Day versucht.

Und schließlich hat Serhat sogar das Schwierigste gelernt: Autofahren auf deutsche Art. Und ihm ist klargeworden:
Die Antwort auf die Frage "In welchen Fällen müssen sie an einen Fußgängerüberweg besonders vorsichtig heranfahren?" lautet nicht: "Wenn meine Mutter drüber geht." "Glücklicher Türke aus Bodenhaltung" - der deutsch-türkische Kulturclash mit Lachergarantie.
VVK: 18 €; AK: 21 €; Schüler/Studenten: 11 €